Pressemitteilungen

Niklas Hoppe, Lennard Wickel, Hendrik Gottschalk

Das Stil-Magazin GQ Gentlemen’s Quarterly hat Lennard Wickel aus Luckenwalde zum „GQ Gentleman 2018“ gekürt. Beim Finale am 11. und 12. Juni in Baden-Baden überzeugte der 27-Jährige die Jury von seinen Gentleman-Qualitäten. Der Polizeikomissar-Anwärter ist passionierter Ringer und wird im Juni an den Deutschen Meisterschaften teilnehmen. Als "GQ Gentleman" wird er ein Jahr lang als Markenbotschafter exklusive Events besuchen und einen eigenen Blog führen. Auf den zweiten Platz schaffte es Niklas Hoppe aus Köln. Drittplatzierter wurde Hendrik Gottschalk aus Dorsten. Alle drei erhielten hochwertige Sachpreise.

Anspruchsvolle Gentleman-Prüfungen beim Finale in Baden-Baden
Von ursprünglich rund 120 Gentleman-Aspiranten qualifizierten sich zehn Kandidaten für das Finale in Baden-Baden. In zehn anspruchsvollen Prüfungen mussten sie ihre Gentleman-Qualitäten unter Beweis stellen. Beim Wissenstest standen Fragen zum Allgemeinwissen auf dem Prüfstand. Auf der Galopprennbahn Iffezheim warteten Actionreiche Prüfungen: Vor einem schwebenden Helikopter posierten die Kandidaten unter windigen Bedingungen vor der Kamera. Beim anschließenden Beachvolleyball kam es auf Geschicklichkeit und Teamarbeit an, denn in zweier Teams mussten die Kandidaten unter Zeitdruck Volleybälle in ein offenes Cabriolet schießen. Eloquenz und Charme waren im Hotel Roomers gefragt: Dort stellten die Gentleman-Anwärter mit Unterstützung der Schauspieler und prominenten Jury-Mitglieder Tom Wlaschiha und Simon Böer eine Filmszene aus „Die Farbe des Geldes“ nach. Sportlichkeit wurde beim High-Intensity-Training mit Instagram-Star und Fitness-Fan Magic Fox getestet. Im großen GQ-Fotoshooting galt es, stilvoll vor der Kamera von GQ-Supertramp Simon Lohmeyer zu überzeugen.


Prominente Jury mit Tom Wlaschiha, Mousse T., Simon Böer und Magic Fox
Eine dreizehnköpfige Jury, darunter auch Musikproduzent Mousse T. („Sexbomb“), vergab die entscheidenden Punkte und kürte den Sieger beim Finaldinner im Casino Baden-Baden. „Wir haben in diesem Jahr das stärkste Teilnehmerfeld in der Geschichte unseres Wettbewerbs gesehen. Die Kandidaten waren mit viel Leidenschaft dabei und haben gezeigt, wie facettenreich das Bild des modernen Gentleman ist. Lennard ist uns mit seinem außergewöhnlichen und individuellen Style aufgefallen und hat uns mit seiner charmanten, kreativen und humorvollen Art überzeugt. Ich freue mich auf das kommende Jahr mit ihm im Team von GQ“, kommentiert Tom Junkersdorf, GQ-Chefredakteur und Jury-Vorsitzender, das Finale.


Der Gewinn: Eintritt in die GQ-Welt und hochwertige Preise 
Ab sofort ist Lennard Wickel ein Jahr lang GQ-Markenbotschafter: Er trifft bei der „GQ Men of the Year“-Gala internationale Stars, reist zu Fashion-Shows und ist dabei, wenn GQ prominente Größen aus Mode- und Show-Business trifft. Außerdem wird er für eine Promotionstrecke im Heft von fotografiert. In seinem eigenen Blog auf GQ.de hält der „GQ Gentleman“ seine Erlebnisse fest und wird so als Markenbotschafter Mitglied des Redaktionsteams. Darüber hinaus erhielt er eine Reihe hochwertiger Preise, unter anderem von den sechs Hauptsponsoren der Aktion: Lennard Wickel gewann Reisen nach Sri Lanka, Amsterdam und Hamburg, darf ein Jahr lang einen Smart fahren, wird mit Trainingsoutfits und Outerwear ausgestattet, bekommt ein Smartphone und erhält ein hochwertiges Duft- und Pflegeset.


Die Platzierungen des Finaltages:
1.  Platz: Lennard Wickel, 27 Jahre, Polizeikomissar-Anwärter aus Luckenwalde
2.  Platz: Niklas Hoppe, 32 Jahre, IT Business Analyst aus Köln
3.  Platz: Hendrik Gottschalk, 28 Jahre, Grundschullehrer / Unternehmer aus Dorsten

Am Wochenende lud das Fashion- und Beauty-Magazin GLAMOUR zum zweiten GLAMOUR Beauty Festival nach München ein. Im Haus der Kunst tauchten rund 2.000 beauty-begeisterte Besucherinnen in die Welt von GLAMOUR ein. Auf 2.000 m² ließen sich die Leserinnen von der Redaktion, nationalen und internationalen Visagisten, Wissenschaftlern und Beauty-Experten stylen, inspirieren und beraten.

 
Styling, Pflege, Make-Up, Beauty-Trends, Talks und Workshops
Vor Ort erlebten die Gäste einen abwechslungsreichen Mix aus Expertentum und Entertainment rund um das Thema Schönheit. „Beim GLAMOUR Beauty Festival erleben unsere Leserinnen den Spirit von GLAMOUR hautnah. Sie gehen in den direkten Austausch mit der Redaktion, Stylisten und bekannten Influencern und erhalten Beauty-Tipps, -Tricks und -Treatments von den besten Experten der Branche. Dabei macht das Festival-Flair es zu einem erlebnisreichen Event für alle Beauty-Fans“, sagt GLAMOUR Chefredakteurin Andrea Ketterer.
 
Wow-Brows, Rubber-Masks, Hanfampullen oder der perfekte Brigitte-Bardot-Look: In diesem Jahr stellten insgesamt 26 Partner die neuen Trends in Sachen Skin Care, Make-Up, Hair, Nails, Treatment und Parfum vor, die die Festival-Besucherinnen direkt vor Ort ausprobieren konnten. Bei 26 Workshops und Expert-Talks erfuhren die Gäste außerdem alles u.a. über das Geheimnis koreanischer Schönheit, den perfekten Glow oder die Gefahren von schädlichen Inhaltsstoffen in Kosmetikprodukten. Besonderes Highlight: GLAMOUR Model-Booker Dominik Wimmer sprach mit der Münchnerin Pia Riegel, die in der diesjährigen Staffel von Germany’s Next Topmodel den dritten Platz belegte, über das Thema #bodypositivity. Das Mantra der Bewegung: Jeder Körper ist schön.
Die Blogger und Influencer Wana Limar und Marie Johnson aka Snukieful mischten sich unter die Festival-Gäste und gaben Tipps zu Beauty- und Lifestylethemen.

VOGUE hat eine neue Art Direktorin: Alexandra Freund, die in den vergangenen Monaten die Position bereits kommissarisch innehatte, übernimmt ab sofort die Leitung des Art Departments der deutschen Ausgabe.

 
Alexandra Freund verantwortete in diesem Frühjahr bereits die visuelle Neugestaltung des Magazins: Seit der April-Ausgabe erscheint die Fashion-Bibel in einem aufmerksamkeitsstarken Großformat (23 x 30 cm) und mit neuem Design.
 
VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp sagt: „VOGUE wäre nicht VOGUE ohne eine herausragende Optik, in der Mode, Kunst und Fotografie ihre Wirkung beim Leser voll entfalten. Alexandra Freund versteht es, den besonderen visuellen Anspruch von VOGUE mit grafischen Mitteln zu transportieren und hat ihn bereits über Jahre entscheidend mitgeprägt. Daher freue ich mich sehr, dass sie nun die Leitung des Art Departments übernimmt und ihre kreative Handschrift noch expliziter zu Ausdruck bringen kann.“
 
Veröffentlicht unter:
VOGUE

Schauspieler Tom Wlaschiha und Musikproduzent Mousse T. in der Jury / 10 Kandidaten in der Finalrunde / Großes Finale am 11. und 12. Juni in Baden-Baden

Das Stil-Magazin GQ Gentlemen’s Quarterly kürt am 11. und 12. Juni in Baden-Baden den „GQ Gentleman 2018“. Wer gewinnt, entscheidet eine prominent besetze Jury, darunter die Schauspieler Tom Wlaschiha („Game of Thrones“) und Simon Böer („Herzensbrecher“, „Polizeiruf 110“) sowie Musikproduzent Mousse T. („Sexbomb“) und Instagram-Star Magic Fox. Gemeinsam mit der GQ-Redaktion und weiteren Jurymitgliedern bewerten sie die zehn Finalisten, die in verschiedenen Prüfungen gegeneinander antreten. Der Gewinner erhält hochwertige Sachpreise und das Eintrittsticket in die Welt von GQ: Ein Jahr lang wird er als Markenbotschafter an exklusiven Events teilnehmen und unter anderem einen eigenen Blog führen.

 
Zehn Kandidaten treten am 11. und 12. Juni in Baden-Baden gegeneinander an
Bereits zum fünften Mal sucht das Stil-Magazin den „GQ Gentleman“. Im vergangenen Jahr gewann Florian Molzahn aus Leipzig. Dieses Mal folgten rund 120 Gentleman-Aspiranten dem Aufruf von GQ und sendeten ihr Bewerbungsvideo ein. Unter allen Bewerbungen wählte die GQ-Redaktion zehn Finalisten aus. Während der Finaltage in Baden-Baden muss nun jeder von ihnen in verschiedenen Prüfungen beweisen, dass er der perfekte „GQ Gentleman 2018“ ist: ein Mann, der Stilsicherheit, Selbstbewusstsein, Charme, Kreativität, Geschicklichkeit und Sportlichkeit vereint. Die immer neuen Prüfungen bleiben bis zum Finale für alle Kandidaten geheim. In der Vergangenheit galt es unter anderem, das Tontauben- und Bogenschießen, Foto-Shootings, Rennfahren, Diskussionsrunden oder Fitness-Workouts zu meistern. 

Veröffentlicht unter:
GQ

Am 2. und 3 Juni wird München zum Hotspot für alle BeautyFans. Beim zweiten GLAMOUR Beauty Festival im Münchner Haus der Kunst lädt das Magazin GLAMOUR die Leserinnen ein,  aktuelle Pflege-, Kosmetik- und Styling-Trends zu entdecken und sich ein Wochenende lang von erfahrenen Redaktionsexperten, renommierten Visagisten und Beauty-Influencern inspirieren und beraten zu lassen. Nachdem das Festival im letzten Jahr nach wenigen Tagen ausverkauft war, wurde das Event vergrößert und die Ticketanzahl auf 2.000 verdoppelt.  

6 Beauty-Zonen, 26 hochwertige Partner und wertvolle Goodie Bag 

Die Festival-Gäste erwarten zwei Tage voller Tipps und Trends rund um die Themen Schönheit, Pflege und Gesundheit. Entspannen bei einer Kopfmassage, sich den Sommer-Frischekick bei einem Glow-Facial-Treatment holen oder sich die Haare im Beach-Waves-Look stylen lassen – das und mehr erleben die Gäste in den sechs Festival-Zonen Skin Care, Make-Up, Hair, Nails, Treatment und Parfum. Besonderes Highlight für das Beauty-Programm zu Hause: Eine Goodie Bag im Wert von über 350 Euro, ausgestattet mit Produkten der teilnehmenden Partnermarken, darunter u.a. La Mer, Clarins, Ghd, Bulgari, oder Benefit.