29.08.2022 - Estefaniaelisa ist Coverstar der neuen Ausgabe von GLAMOUR Germany

Die TikTok-Creatorin über ihren ersten Cover-Shoot und wie sie aus
dem Hate heraus zum Star wurde |
Jetzt Zugang für die große GLAMOUR Shopping-Week Herbst sichern

Mit 19 Jahren navigiert Estefaniaelisa eine TikTok-Community mit rund 2,9 Millionen Follower:innen. Ihre Zuschauerschaft begeistert das in Düren aufgewachsene Multitalent mit Humor, Rap-Einlagen, Tänzen und einer wichtigen Botschaft: Selbstliebe und -akzeptanz. Jetzt ist Estefaniaelisa erstmals auf einem Print-Cover zu sehen. Für die neue Ausgabe Be Your Number One von GLAMOUR Germany (05/22, EVT: 27. August 2022) hatte die Content Creatorin ihr erstes professionelles Fotoshooting. Mit Fatima Njoya, Junior Fashion und Sustainability Editor GLAMOUR Germany, sprach sie über Ausgrenzung und ihren Weg zum TikTok-Star, über Alltagsrassismus, späte Vorbilder und Abi-Stress.

Estefaniaelisas Karriere begann als Hobby, parallel steckte sie in den Abiturvorbereitungen. Mit wachsender Followerschaft wurde das durchaus zur Herausforderung. Die Schule für die schnelle Karriere abzubrechen kam für die 19-Jährige aber nicht infrage:
„Für mich persönlich war es wichtig, denn ich wollte es mir selbst beweisen – da so wenig Leute daran geglaubt haben, dass ich mit Hauptschulabschluss mein Abi machen kann. Ich hatte schon zwei Jahre hinter mir, wieso nicht noch das letzte durchziehen? Es war kein Zuckerschlecken, aber im Endeffekt hat es geklappt!“

„Es war mir wichtig, dass meine Community versteht, dass Schule einfach nur ein bestimmter Lebensabschnitt ist – nicht für immer. Und manchmal muss man eben seine Zähne zusammenbeißen: ‚Wie, du hast kein Bock mehr? ÄÄSTEEEE ALSO WIRKLICH!‘ Natürlich hat man oft keine Lust, es gibt so viele Dinge im Leben, auf die man keine Lust hat. Aber man sollte auch manchmal an die Zukunft denken.“

Als sie ihre ersten Clips veröffentlicht, in denen sie in die Kamera spricht, ist das Feedback positiv. Für Estefaniaelisa ein wichtiger Moment:
„Die Reaktionen darauf – diese Art von positivem Feedback zu bekommen! – war für mich eine komplett neue Erfahrung. Sonst hat man mir immer gesagt: ‚Du bist zu laut, zu temperamentvoll und du nervst.‘ Das glaubt man irgendwann. Aber wenn dann eine komplett andere Rückmeldung kommt, hast du auf einmal eine ganz andere Perspektive auf dich selbst. Dann habe ich nur noch geredet, weil es mir so viel Spaß gemacht hat – und nahbarer ist.“

Auf die Frage, warum TikTok und nicht Instagram antwortet sie:
„Mit Instagram habe ich mich wirklich schwergetan. Es ist nicht meine Plattform. Auf TikTok
feiern dich die Menschen dafür, dass du authentisch bist und verschiedene Facetten aus
deinem Leben zeigst. Bei Instagram geht es nicht nur um Unterhaltung, sondern um
Ästhetik. Es wird viel Wert darauf gelegt, dass alles schön und perfekt ist – attraktiv für die
Zuschauer:innen. Das war für mich einfach nicht das Richtige.“

Estefaniaelisa wächst in der Kleinstadt auf, dort sticht sie auch wegen ihrer Hautfarbe
heraus. Oft versucht sie, sich zurückzunehmen, will nicht aufzufallen, nicht anzuecken.
Heute weiß sie, das war auch ein Mechanismus, um mit dem Alltagsrassismus umzugehen:
„Ich wurde in der Schule gehänselt. Sich zurückzunehmen und den eigenen Charakter nicht
zu zeigen, ist Selbstschutz. Ich falle allein schon wegen meiner Hautfarbe auf und wäre ich
zusätzlich noch laut, direkt und präsent gewesen, dann hätte mich das noch angreifbarer
gemacht. Deswegen war es für mich das Sinnvollste, mich zurückzunehmen, damit die
Menschen mir nicht ständig zu verstehen geben, dass mit mir etwas nicht stimmt. Wenn du
ein Kind bist, dann bist du verloren, suchst die ganzen Fehler bei dir und denkst: Was ist
falsch mit mir? Rassismus trifft dich direkt, weil du ausgeschlossen wirst und dieses
Ausgeschlossensein ist viel schlimmer als blöde Kommentare. In dem Moment bist du allein
und das hat so viele negative Folgen, die Traumata erzeugen können. Daher sollte das
unbedingt so früh wie möglich thematisiert werden: Kinder sind nicht dumm, sie können
lernen und verstehen.“

Als Schwarze Creatorin geht es Estefaniaelisa auch darum, Schwarze Menschen sichtbarer
zu machen:
„Ich weiß nicht, ob ich muss oder einfach möchte – weil ich mir wünsche, dass Black
Creator:innen präsenter sind. Klar, wir leben in Deutschland und offensichtlich gibt es mehr
weiße Creator:innen, da wir in einem weißen Land leben. Aber wir leben auch in einer Zeit,
wo alles divers ist und alle offener werden. Daher ist es für mich wichtig, sichtbar zu sein,
damit sich Schwarze Menschen empowered fühlen!“

Über ihre Vorbilder sagt sie:
„Ganz lange war ich mein eigenes Vorbild, aber mittlerweile gibt es Künstlerinnen wie Cardi B und Meghan Thee Stallion. Beide sind Black Woman und ich erkenne mich wieder in ihnen: Sie sind laut, Schwarz, haben einen crazy Style und stehen für ein neues Körperbild! Das sind für mich Frauen, die so viel Macht haben und das komplette Game verändern. Dass ich nie ein Idol hatte, lag daran, dass niemand zu mir gepasst hat und dass da niemand war, mit dem ich mich identifizieren konnte. Jetzt, da es diese Künstler:innen gibt, erfahre ich zum ersten Mal, wie es ist, jemanden zu haben, der einen inspiriert. Und das ist
ein tolles Gefühl!“

Die GLAMOUR-Ausgabe mit Coverstar Estefaniaelisa ist seit 27. August 2022 überall
im Handel und online erhältlich. Das Cover-Interview finden Sie auch auf
GLAMOUR.de.

Dem Heft ist die Shopping-Card zur GLAMOUR Shopping-Week Herbst beigefügt: An
den Aktionstagen von 30. September bis 09. Oktober 2022 können sich die GLAMOUR-Leser:innen wieder auf exklusive Rabatte, Geschenke und Vorteile der teilnehmenden Partner:innen aus den Bereichen Fashion, Beauty, Food & Beverage, Sport und Living freuen.

************

Links:
http://www.glamour.de
https://www.glamourshopping.de/
https://www.tiktok.com/@glamourgermany
https://www.instagram.com/glamourgermany
https://www.youtube.com/user/GLAMOURde
http://twitter.com/glamour_de
https://www.facebook.com/glamour.de

Heftbestellung:
https://amzn.to/38cCGJ0

************

Pressekontakt
Condé Nast Germany:

Laura Sodano
Senior PR Manager
Tel.: 089-38104-503
Email: laura.sodano@condenast.de

Downloads