16.08.2022 - „Stil leben!“: Die Septemberausgabe von AD Architectural Digest verspricht „neue Räume voller Magie“

Die Septemberausgabe von AD Architectural Digest trägt den Titel „Stil leben!“ (EVT: 16. August 2022) und verspricht „neue Räume voller Magie“ – und einen neuen Blick auf das liebste Reizwort der Redaktion: den Stil! Das Cover zeigt das Esszimmer im Sommerhaus von Modedesigner Joseph Altuzarra und seinem Partner, dem Immobilienentwickler und Finanzier Seth Weissman. Ihr Domizil ist ein Beweis, wie harmonisch sich Stile vereinbaren und dabei Neues entstehen lassen.

„Bisweilen werden in der Design-Welt Stimmen laut, die sagen: ‘Es gibt nichts Neues unter der Sonne. Das Thema ist zu Ende erzählt!’ (…) Natürlich haben, nur zum Beispiel, auch die Genies des 20. Jahrhunderts von Josef Frank bis Charlotte Perriand, von Verner Panton bis Ettore Sottsass das Rad nicht neu erfunden – wer wollte das behaupten? Doch um wie viel ärmer wäre unsere Kultur des Wohnens, wenn diese neugierigen Naturen rat- und mutlos das Werkzeug aus der Hand gelegt hätten? Wie es mit dem Design weitergehen kann und wird, davon erzählt dieses Heft. Geschichtsbewusst und der Zukunft zugewandt, originell und bereit, unserer Zeit zu neuem Ausdruck zu verhelfen“, so Oliver Jahn, Deputy Global Editorial Director AD.

Andreas Kühnlein, Head of Editorial Content, AD Architectural Digest Germany (interim) ergänzt: „In diesem Heft feiern wir ein Wort, das zu den Selbstverständlichkeiten im Set von AD gehört; so sehr, dass wir es ab und an selbst satthaben. Dabei begleitet es uns durch den Redaktionsalltag wie kein anderes – und glücklicherweise hält es gerade dann, wenn man es weglegen möchte, in seiner endlosen Wandlungsfähigkeit eine neue Überraschung bereit.“

Modedesigner Joseph Altuzarra und seinem Partner Seth Weissman zeigen, wie schön die Synthese unterschiedlicher Stile sein kann
„Nachdem wir das Grundstück gekauft hatten, machten wir unsere eigenen Moodboards und zeigten sie uns gegenseitig“, verrät Joseph Altuzarra. Ab diesem Moment wurde ihm und Partner Seth Weissmann bewusst, wie weit sie stilistisch auseinander drifteten. Was zu einem hartnäckigen Ehestreit hätte führen können, endete jedoch in architektonischer Harmonie, der man die Kompromisse nicht anmerkt. Beim Bau des Sommerhauses unterstützte Matthias Hollwich vom New Yorker Büro HWKN Architecture, und Interiordesigner Josh Greene lenkte die divergierenden Ideen der beiden für die Innengestaltung sanft, aber bestimmt in die richtige Richtung. Helle Farbtöne und viel belgisches Leinen dominieren, Rosavarianten ergänzen das Wohnzimmer. Auch die zweijährige Tochter des Paars durfte mitgestalten und wählte die Tapete für ihr Zimmer selbst aus.

Llisa Demetrios gründet eine Non-Profit-Einrichtung im Geiste ihrer berühmten Großeltern, Ray and Charles Eames
Mit dem Zukunftsinstitut „Eames Institute of Infinite Curiosity“ im kalifornischen Petaluma will Llisa Demetrios, Enkelin von Ray und Charles Eames, das geistige Erbe ihrer Großeltern weitertragen – und daraus Anregungen für heutige Designer:innen entwickeln. Demetrios erkannte nach eigener Aussage erst als Studentin, wie berühmt ihre Vorfahren tatsächlich sind: „Als sie (Ray) dann nach New York kam, um Vorträge zu halten, wurde mir klar: Wow, es gibt so viele Leute, die sie hören wollen! Da verstand ich, wie bekannt Ray und Charles waren.“ Zu Lebzeiten gaben die Großeltern der Enkelin immer wieder wichtige Denkanstöße, um Dinge aus veränderter Perspektive zu sehen. Als Kuratorin des gerade gegründeten Eames Institute möchte Demetrios daher nicht nur Objekte zeigen, sondern vor allem die Geschichten und Fragen thematisieren, die das Denken ihrer Großeltern antrieben. Sie sagt: „Ray und Charles waren zeitlebens neugierige Problemlöser. Sie versuchten, den Kern einer Fragestellung zu verstehen, und fanden unterschiedlichste Wege, ihre Lösungen zu kommunizieren – durch Grafiken, Filme, Möbel, Architektur oder auch Spielzeug. Davon können wir heute viel lernen.“

Die Septemberausgabe von AD Architectural Digest „Stil leben!“ ist ab 16. August 2022 im Handel und online erhältlich.

************

Links:
http://www.ad-magazin.de
http://instagram.com/ad_germany
https://www.youtube.com/c/ADDeutschland
http://www.pinterest.com/adgermany
https://www.facebook.com/ADDeutschland
https://www.linkedin.com/company/adgermany
https://www.ad-magazin.de/custom/newsletter

Heft:
https://amzn.to/37hUBem

************

Pressekontakt:
Condé Nast Germany

Laura Sodano
Senior PR Managerin
Tel.: 089-38104-503
Email: laura.sodano@condenast.de

Downloads