Before it’s in fashion, it’s in Vogue! Vogue is a synonym for fashion consciousness and stands as the most important publication in the world of fashion design.

Before it's in Fashion, it's in VOGUE!

It’s a synonym for fashion consciousness - for style, joie de vivre, and indulgence. Trendsetting, full of surprises, and enriching the fashion experience, VOGUE has been a leader on the global fashion scene for many years. Founded in 1892 in the USA, VOGUE stands like no other magazine for high fashion and top-flight fashion photography, making it today one of the best-known media brands across the globe. VOGUE Germany first hit newsstands in 1979. VOGUE Germany’s multi-media brand universe today includes a range of digital ventures, as well as line extensions such as the special VOGUE Business issue published twice a year, as well as many unique concept events such as the shopping event "VOGUE loves..." which is celebrated in changing cities. With its VOGUE Salon, held in January and July to coincide with Berlin Fashion Week, VOGUE Germany provides a stage for up-and-coming German designers. The salon gives young fashion designers the chance to present their designs to decision-makers in the German and international garment industry.

Fashion Week Berlin VOGUE präsentiert Designer und kreative Talente

Neu in dieser Saison: „VOGUE Salon Photo“ und die „VOGUE Fashion Party“Zur kommenden Berlin Fashion Week gibt VOGUE wieder kreativen Talenten und Designern eine Bühne: Beim „VOGUE Salon“ werden Designtalente präsentiert und beim „VOGUE Salon Photo“ zum ersten Mal die Arbeiten junger Kamerakünstler. Auch bei der „ZEITmagazin & VOGUE Konferenz“ zum Thema „Change Fashoin“ und in einer Kooperation mit dem KaDeWe stehen junge Designer sowie die Zukunft der Mode im Mittelpunkt. Mit der „Fashion Party“ startet VOGUE zudem ein neues Event-Format und lädt die Branche zum Abschluss der Modewoche zum Get-together.
„Mit neuen Formaten und der kontinuierlichen Weiterentwicklung bestehender Engagements wollen wir dem kreativen Potential in Deutschland eine wirkungsvolle Bühne bereiten. Erstmals zeigen wir im Rahmen des ‚VOGUE Salon‘ auch Nachwuchstalente der Fotografie. Über dieses Projekt freue ich mich besonders, weil es die – aus Sicht von VOGUE – untrennbare Verbindung von Mode und Fotografie deutlich macht und junge Kreative dieser für unsere Arbeit so essentiellen Disziplinen in den Fokus der Branche rückt“, so Christiane Arp, Chefredakteurin von VOGUE Deutschland.Die VOGUE-Engagements während der...

#WHATMATTERS | VOGUE zeigt Menschen und Mode die bewegen

Was zählt wirklich? Die heute erscheinende August-Ausgabe von VOGUE widmet sich unter dem Motto „What matters“ gesellschaftsrelevanten Engagements in der Modewelt. Dreizehn Protagonistinnen, darunter die vier August-Coverstars Naomi Campbell, Doutzen Kroes, Edie Campbell und Anja Rubik, erzählen darin von ihren Herzensprojekten: vom Einsatz für Naturschutz, über den Kampf gegen Rassismus und Diskriminierung bis zu ihren Kampagnen für sexuelle Aufklärung und gegen Missbrauch und Ausbeutung in der Modelbranche.
„In einer Zeit radikaler gesellschaftlicher Umbrüche und Debatten bleiben auch die Mode und ihre handelnden Akteure nicht außen vor.

Alexandra Bondi de Antoni ist Executive Editor von VOGUE.de

VOGUE.de hat eine neue Redaktionsleiterin: Alexandra Bondi de Antoni übernimmt ab sofort als Executive Editor die Leitung der digitalen Kanäle von VOGUE Deutschland.
Alexandra Bondi de Antoni kommt von i-D Germany zu Condé Nast. Seit 2015 verantwortete sie dort als Chefredakteurin das redaktionelle Konzept, Video-Produktionen und Branded-Content-Partnerships. Zuvor arbeite die 28-Jährige als Freelancerin unter anderem für Dazed&Confused, BLONDE magazine, Die Presse am Sonntag und VICE.com. Anfang 2017 wurde sie von Forbes Media in der Kategorie Media als eine der „30under30“ ausgezeichnet. Als Speakerin ist die gebürtige Österreicherin international auf Konferenzen gefragt, mit Auftritten u.a. in Kolumbien, Portugal, Island und Belgien. Alexandra...

Alexandra Freund ist neue Art Direktorin von VOGUE Deutschland

VOGUE hat eine neue Art Direktorin: Alexandra Freund, die in den vergangenen Monaten die Position bereits kommissarisch innehatte, übernimmt ab sofort die Leitung des Art Departments der deutschen Ausgabe.
 Alexandra Freund verantwortete in diesem Frühjahr bereits die visuelle Neugestaltung des Magazins: Seit der April-Ausgabe erscheint die Fashion-Bibel in einem aufmerksamkeitsstarken Großformat (23 x 30 cm) und mit neuem Design. VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp sagt: „VOGUE wäre nicht VOGUE ohne eine herausragende Optik, in der Mode, Kunst und Fotografie ihre Wirkung beim Leser voll entfalten. Alexandra Freund versteht es, den besonderen visuellen Anspruch von VOGUE mit grafischen Mitteln zu transportieren und hat ihn bereits über Jahre entscheidend mitgeprägt. Daher freue ich mich sehr,...

VOGUE erscheint in größerem Format und mit neuem Design

VOGUE erscheint ab heute in größerem Format und neuem Look. Die Umstellung auf ein aufmerksamkeitsstarkes Großformat (23 x 30 cm) unterstreicht den Führungsanspruch von VOGUE sowie die Wertigkeit und visuelle Stärke von Print. Christiane Arp feiert mit der optischen und inhaltlichen Weiterentwicklung des Magazins ihr 15-jähriges Jubiläum als Chefredakteurin.  
 „Auch nach 15 Jahren ist es eine der schönsten Herausforderungen, dieses einzigartige Magazin zu gestalten und weiterzuentwickeln“, sagt Arp. „Ich weiß, dass die Leserinnen und Leser von Informationen und Reizen überflutet werden und dass gleichzeitig das Bedürfnis zum Innehalten wächst. Mit dem neuen Format und Design wird die besondere Kraft von Print noch stärker spürbar, und ich wünsche mir, dass die Leserinnen und Leser die neue VOGUE als eine Einladung zum Orientieren, Reflektieren und Inspirieren verstehen.“

Print & Digital

  • Month after month, VOGUE presents the best of the international fashion world with editorial acuity and spectacular visuals – in print and in the digital version.

    Month after month, VOGUE presents the best of the international fashion world with editorial acuity and spectacular visuals – in print and in the digital version.

  • Twice a year, this special issue takes a look at VOGUE subjects from a business perspective. VOGUE business features editorial portraits of exceptional women with notable careers. The special issue is published alongside the April and October issues of VOGUE Germany.

    Twice a year, this special issue takes a look at VOGUE subjects from a business perspective. VOGUE business features editorial portraits of exceptional women with notable careers. The special issue is published alongside the April and October issues of VOGUE Germany.

  • VOGUE as digital magazine

    Read VOGUE in digital form on the iPad, iPhone, Android phone or tablet, or Windows 8 tablet or PC. The digital version is available on the VOGUE subscription page, in the Apple and Google app stores, and for Zinio or the Amazon Kindle.  

Christiane Arp

Editor-in-chief VOGUE

Christiane Arp has been at the helm of VOGUE Germany as editor-in-chief since March 2003 and has rejuvenated the brand’s relevance to international fashion. Alongside her role as editor-in-chief, she has a personal hand as a stylist in many international fashion shoots. While raising the global profile of German VOGUE, Arp has pursued a range of initiatives to promote Germany as a center of fashion. In 2011 she established the VOGUE Salon. The platform showcasing up-and-coming German designers is held twice a year during Berlin Fashion Week. It marks an exclusive capsule event within the framework of the “Berliner Salon”, whose co-initiator Christiane Arp is. Furthermore, she is president and founding member of the Fashion Council Germany. The FCG is an initiative of leading national experts that campaigns to promote German fashion design as a cultural and economic asset both nationally and internationally. Christiane Arp studied fashion design at the Hamburg University of Design before launching her magazine career at the likes of Brigitte and Viva. She went on to oversee the fashion and lifestyle sections at Stern and played a leading role as fashion director in developing Amica magazine.

Redaktion

Publisher

  • André Pollmann

Advertising

Presse

Marketing

Syndication

  • Syndication Manager | Andrea Vollmer-Hess
    Fon: +49 (0) 89 38 10 4 - 243 Fax: +49 (0) 89 38 10 4 - 304 syndication@condenast.de