Pressemitteilungen

20.12.2017 - Berlin Fashion Week Januar 2018: VOGUE fördert deutsches Modedesign beim 14. VOGUE Salon / ZEITmagazin & VOGUE Konferenz zu „The Relevance of Fashion“

Zur kommenden Berlin Fashion Week rückt VOGUE deutsches Modedesign erneut mit drei Veranstaltungen in den Fokus: Beim Nachwuchsförderungsformat „VOGUE Salon“, der „ZEITmagazin & VOGUE Konferenz“ zum Thema „The Relevance of Fashion“ und in einer Kooperation mit dem KaDeWe stehen junge Design-Talente und die Zukunft der Mode im Mittelpunkt.

„Die Mode- und Designszene in Deutschland entwickelt sich kontinuierlich weiter und ich freue mich, dass kreative Talente auf zahlreichen Präsentationen, Konferenzen und Defilees zur Berlin Fashion Week eine wirkungsvolle Bühne bekommen. Mit Initiativen wie dem ‚VOGUE Salon‘ setzen wir wichtige Impulse in der Nachwuchsförderung. Die Aktivitäten des Fashion Council Germany schaffen attraktive Umfelder für Kreative. Ich fühle mich bestätigt, dass unser Engagement einen nachhaltigen Beitrag zur Stärkung des Modestandorts Deutschland leistet“, so Christiane Arp, Chefredakteurin von VOGUE Deutschland.

Die VOGUE-Engagements während der Fashion Week:

ZEITmagazin & VOGUE Konferenz
(Montag, 15. Januar | 13.00 – 18.00 Uhr | Kronprinzenpalais | mit Anmeldung)
Zum siebten Mal laden VOGUE und das ZEITmagazin gemeinsam zur „ZEITmagazin & VOGUE Konferenz“. Im Vordergrund der Konferenz stehen die Umbrüche im globalen Modesystem: Zum Thema „The Relevance of Fashion“ sprechen die Gastgeber Christiane Arp (VOGUE) und Christoph Amend (ZEITmagazin) gemeinsam mit internationalen Experten aus der Mode- und Kreativ-Branche über die Auswirkungen des Wandels und den Kern der Mode. Zu den Speakern zählen unter anderem Designer Brunello Cucinelli, Sung-Joo Kim (Chief Visionary Officer, MCM), Linda Loppa (Adviser Strategy & Vision, Polimoda), Oliver Reichert (CEO Birkenstock), Armando Branchini (Vice Chairman, Fondazione Altagamma) und Gerhard Steidl (Drucker und Verleger, Steidl GmbH & Co OHG). Der Hashtag zur Veranstaltung lautet #zeitmagazinvogue. Anmeldung, weitere Infos und alle Speaker: www.convent.de/mode

VOGUE Salon mit vier neuen Labels und Swarovski-Designs
(Dienstag, 16. Januar | 13.00 – 17.00 Uhr | BERLINER SALON im Kronprinzenpalais | auf Einladung)
Bereits zum 14. Mal lädt VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp im Januar zum „VOGUE Salon“, der Nachwuchsförderinitiative des Modemagazins. Neben den teilnehmenden Labels der vorherigen Saison – Femme Maison, William Fan, Lou de Bètoly, I’VR Isabel Vollrath – erhalten vier neue Designtalente erstmals die Möglichkeit, ihre Kollektion für Herbst/Winter 2018/19 auf der VOGUE Bühne zu präsentieren: Claudia Bertini, Belize, working title und Nhu Duong. Darüber hinaus zeigen acht Accessoire- und Interior-Designer ihre Produkte. Der „VOGUE Salon“ öffnet im Kronprinzenpalais zeitgleich mit der Gruppenausstellung des „BERLINER SALON“, dessen Co-Initiatorin Christiane Arp ist.

In Partnerschaft mit Swarovski findet dort außerdem eine Sonderpräsentation ausgewählter VOGUE-Salon-Design-Talente statt. Die Labels William Fan, I’VR Isabell Vollrath, Rianna + Nina und Lou de Bètoly zeigen handgefertigte, mit Swarovski-Kristallen veredelte Entwürfe, die auch in einer Modestrecke in der Februar-Ausgabe von VOGUE (ab 9.1.) zu sehen sind.

VOGUE und KaDeWe präsentieren Designer des „BERLINER SALON“
(Donnerstag, 18. Januar | 16.00 – 18.00 Uhr | KaDeWe | auf Einladung)
Unter dem Motto „Vote for Fashion“ laden VOGUE und das KaDeWe zu einem Empfang in das Berliner Luxus-Kaufhaus. Design-Talente des „BERLINER SALON“ zeigen in allen zehn Schaufenstern und auf einer Präsentationsfläche die Entwürfe. Sie werden dort über mehrere Wochen hinweg ausgestellt. Kunden des KaDeWe können vor Ort für ihr favorisiertes Label abstimmen und mitentscheiden, welches in den nächsten Saisons offiziell in das Sortiment des Department Stores aufgenommen wird. Der Gewinner des ersten Votings im Juli 2017 war William Fan.


Über das Mode-Engagement von VOGUE Deutschland
Der „VOGUE Salon“ ist eine von VOGUE-Chefredakteurin Christiane Arp 2011 ins Leben gerufene Initiative zur Förderung junger Modedesigner aus dem deutschsprachigen Raum. Der „VOGUE Salon“ findet zwei Mal jährlich während der Berliner Fashion Week als exklusives Kapsel-Event im Rahmen der Gruppenausstellung des „BERLINER SALON“ statt, dessen Co-Initiatorin Christiane Arp ist. Der „VOGUE Salon“ bietet handverlesenen Nachwuchs-Modedesignern über bis zu vier Saisons eine Bühne, auf der sie ihre Kollektionen einem internationalen Fachpublikum aus Einzelhändlern, Einkäufern und Journalisten vorstellen und die für den kommerziellen Erfolg essenziellen Beziehungen zum Handel knüpfen können. Im Sinne einer nachhaltigen Förderung erfahren die teilnehmenden Designer zudem auch über die Präsenz im „VOGUE Salon“ hinaus Unterstützung von Christiane Arp.

Kontakt: 

Condé Nast Verlag
Nancy Bechmann
Senior PR Manager
Tel.: 089-38104-842
Email: nancy.bechmann@condenast.de

Veröffentlicht unter: 
VOGUE