04.11.2019 - Nachhaltigkeit aus der Perspektive von Gestaltern

Beim AD Design Summit 2019 diskutieren Architekten, Interior- und Produktdesigner über grünen Luxus, Upcycling und nachhaltigen Lebensstil

Unter dem Dachthema „How to Live / Sustainable Elegance“ lädt das Design- und Interior-Magazin AD Architectural Digest am 26. November 2019 zum AD Design Summit in die Alte Kongresshalle in München.

Die Konferenz befasst sich mit der Vision einer besseren Zukunft durch Gestaltung. In Zeiten von Klimawandel und Energiewende diskutiert die AD-Redaktion mit hochkarätigen Experten der Design-, Interior- und Architekturbranche über die Frage, wie wir die Welt von morgen gestalterisch formen wollen und welchen Beitrag Gestaltung leisten kann.

„Designklassiker wie Minimalismus, Vintage und Gute Form treffen auf grünen Luxus, intelligentes Bauen und Upcycling“, sagt AD-Chefredakteur Oliver Jahn. „Gemeinsam mit den Besten aus Architektur, Interior- und Produktdesign diskutieren wir beim AD Design Summit den Zusammenhang von Nachhaltigkeit, Gestaltung und Stilempfinden.“

Ist Plastik per se böse? Trägt Stilempfinden zur Nachhaltigkeit bei?
Auf der Konferenz spricht die Mailänder Galeristin Rossana Orlandi über ihren Kampf zur Rehabilitierung von Kunststoff und dessen sinnvolle Verwendung. Im anschließenden Panel Talk diskutiert sie Alternativen und Recycling-Varianten mit Daniela Bohlinger, Leiterin „Sustainability in Design“ bei BMW, und Antti Pärssinen von Sulapac. Wie sich ein globaler Lebensstil mit Flugscham und Klimawandel verträgt, erläutert Tyler Brûlé, Herausgeber des Magazins Monocle. Zudem diskutiert er mit Interiordesignerin Maria Speake den Zusammenhang von Stilempfinden und nachhaltigem Konsumverhalten.

Als weitere Speaker begrüßt Gastgeber AD-Chefredakteur Oliver Jahn Prof. Ali Malkawi, Direktor des Harvard Center for Green Buildings and Cities CGBC, Designerin Dr. Sabine Seymour, Gernot Bohmann, Harald Gründl und Martin Bergmann vom österreichischen Studio EOOS und Architekt Kasper Pilemand, Partner bei Dorte Mandrup.

Verleihung des AD Design Awards 2019
Im Rahmen des AD Design Summit werden erneut die AD Design Awards an internationale Nachwuchsdesigner in vier Kategorien vergeben. Die Preisträger in den Sparten Interiordesign, Architektur, Produktdesign und Best Concept sowie der Gewinner des AD Readers’ Award sind beim AD Design Summit anwesend und zeigen ihre Visionen der Gestaltung von morgen in einer begleitenden Ausstellung.

Die nominierten Projekte stellt AD auf seiner Website unter www.ad-magazin.de/article/ad-design-award-nominierungen vor.

Experteninterviews und Pressetickets
In Zusammenhang mit einer Berichterstattung rund um den AD Design Summit sind Experteninterviews vor Ort sowie die kostenlose Teilnahme am Event möglich. Bitte anmelden bei Dr. Judith Pöverlein, Kontakt s.u.

Pressefotos
Bildmaterial von den Referenten und nominierten Projekten erhalten Sie gerne auf Anfrage, bitte an Dr. Judith Pöverlein wenden.

Auf einen Blick
AD Design Summit 2019
„How to Live / Sustainable Elegance“
Alte Kongresshalle München, Am Bavariapark 14, 80339 München
26. November 2019 ab 14 Uhr, Party & Drinks ab 20 Uhr
Sponsoren der Konferenz: BMW, LG Signature, USM, Burmester, Rado, Caparol
https://www.ad-magazin.de/info/summit
https://www.facebook.com/events/alte-kongresshalle/ad-design-summit/365083470864560/

Referenten-Liste
Rossana Orlandi: Die Mailänder Galeristin setzt sich mit ihrem Projekt GUILTLESSPLASTIC für die Transformation bereits benutzten Plastiks in neue Designs ein.

Tyler Brûlé: Der Kosmopolit und Herausgeber des Magazins Monocle schlägt die Brücke zwischen Politik, Wirtschaft und Design.

Maria Speake: In ihrem Studio Retrouvius befasst sich die Londoner Interiordesignerin mit Design, Architektur und glamouröser Zweitverwertung von alten Gegenständen und Orten.

Prof. Ali Malkawi: Der Gründungsdirektor des Harvard CGBC ist Experte auf dem Gebiet der Gebäudesimulation, Energieeinsparung und Nachhaltigkeit.

Dr. Sabine Seymour: Mode für die nächste Generation ist der Fokus ihrer Arbeit an der Schnittstelle zwischen Ästhetik und Funktion.

Eoos: Gernot Bohmann, Harald Gründl und Martin Bergmann stehen hinter dem österreichischen Studio, das auf Praxis, Psychologie und Poesie setzt.

Daniela Bohlinger: Neues aus Altem – als Leiterin „Sustainability in Design“ bei BMW begleitete sie dieser Leitspruch bei der Entwicklung des BMW i3.

Kasper Pilemand: Projekte der Transformation wie das Ilulissat Icefjord Center zur Beobachtung eines alten Gletschers in Grönland sind sein Spezialgebiet als Architekt und Partner bei Dorte Mandrup.

Antti Pärssinen: Als biologisch abbaubare und mikroplastikfreie Alternative zu Plastik entwickelten die Biochemikerinnen Suvi Haimi und Laura Tirkkonen-Rajasalo das Material Sulapac, das sich als Verpackung für Kosmetik, Nahrungsmittel oder Geschenkboxen eignet.

Pressefotos
Bildmaterial von den Referenten und nominierten Projekten erhalten Sie gerne auf Anfrage, bitte an Dr. Judith Pöverlein wenden.

Kontakt:
Dr. Judith Pöverlein
PR Manager
Tel.: 089-38104-842
Email: judith.poeverlein@condenast.de